Über Dolenjske Tolice

Dolenjske Toplice

Beginn der Podgorjanska Weinstraße

  • Der Ort Dolenjske Toplice erhielt seinen Namen aufgrund seiner Thermalquellen und konzentriert sich heute logischerweise auf den Tourismus. Die dazu nötigen Voraussetzungen sind neben der Therme auch die bildschöne Umgebung und die unberührte Natur. Diese genießt man am besten auf den zahlreichen thematischen Wegen - hier beginnt die Podgorjanska Weinstraße, hier befinden sich der Bilcherweg, der archäologische Lernweg, der Waldlehrpfad Rožek und andere Wanderwege.

Der Bach Sušica mündet in den Fluss Krka, der zu zahlreichen Aktivitäten, wie etwa Bootsfahrten, Rafting und Fischen, einlädt.

Erinnerung an die Vorgeschichte

  • Die erste schriftliche Erwähnung von Dolenjske Toplice stammt zwar aus dem Jahr 1228, aber die archäologischen Funde zeigen, dass der Cvinger Hügel, im Westen der heutigen Ortschaft, schon im 5. Jahrhundert vor Christus eine gut befestigte Festung war. Auch heute noch sind Überreste der Befestigungsmauern des einstigen Stützpunktes auf dem Weg vom Krka Tal nach Weißkrain (Bela Krajina) gut sichtbar.

Von Dolenjske Toplice ist es nicht weit bis zum Kočevski Rog (Hornwald) - dem größten geschlossenen Waldgebiet in Slowenien, in dem wichtige Überbleibsel des Urwalds erhalten wurden.

Eines der renommiertesten Heilbäder

  • Das erste Gebäude des Heilbads wurde schon Mitte des 17. Jahrhunderts von Ivan Vajkard I. von Auersperg erbaut, der hier eine von drei Thermalquellen ummauern und überdachen lies. Zwischen 1767 und 1776 wurde das noch heute markante Hotel Vital erbaut. Laut einer  in Wien veröffentlichten Wasseranalyse, zählte Dolenjske Toplice zu den renommiertesten Kurorten in der Donaumonarchie.

Ein Heilbad im toskanischen Stil

  • Das vornehme Gebäude im toskanischen Stil hatte im Keller drei Schwimmbecken sowie zwei Stockwerke mit 28 Gästezimmern.  Die Fürsten von Auersperg haben den Kurort mehrmals renoviert, zuletzt im Jahre 1899, als das jetzige Hotel Kristal angebaut wurde.  Nachdem der Kurort zu Beginn des 20. Jahrhunderts mehrere Eigentümer wechselte, wurde er im Jahr 1974 von dem Pharmakonzern Krka aus Novo mesto übernommen.

Kurpark mit einem botanischen Lehrpfad

  • Eine Besonderheit von Dolenjske Toplice ist auch der Kurpark mit seinem botanischen Lehrpfad. Er wurde bereits1898 angelegt als unter anderem eine Kastanienallee angepflanzt wurde. Im Park befinden sich mehr als 100 verschiedene Baum- und Buschsorten. Ideal für erholende Spaziergänge!

Dolenjska ist berühmt nach dem „Cviček“ – einem geschützten Wein mit einem relativ niedrigen Alkoholgehalt, dem manch einer heilende Kräfte zusagt. Die bildschönen Weinberge prägen auch die Umgebung von Dolenjske Toplice!

O Dolenjskih Toplicah | video